Ein Rettungshubschrauber im Anflug. Symbolfoto: Polizei
Ein Rettungshubschrauber im Anflug. Symbolfoto: Polizei

Erkrath. Am Donnerstagnachmittag ist ein 70-jähriger Radfahrer bei einem Sturz an der Schlüterstraße schwer verletzt worden.

Laut Polizei kam es gegen 16.50 Uhr zu dem Unfall, als der 70-Jährige aus Erkrath auf dem Fahrrad die Schlüterstraße in Richtung Innenstadt befahren habe. Das gaben Zeugen gegenüber der Polizei an.

„In Höhe der Hausnummer 5 soll er versucht haben, von der Fahrbahn auf den Gehweg zu wechseln“, hieß es weiter. Er habe dabei womöglich die Kontrolle über sein Fahrrad verloren.

Der 70-Jährige stürzte zu Boden. Laut Polizei trug er keinen Helm. Die Verletzungen waren so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde. „Nach aktuellen Auskünften befindet er sich in Lebensgefahr“, so die Polizei.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren zur Klärung des Unfallhergangs ein.