Kinder und Lehrerin mit Lernmaterial in Bücherei
Luca, Mina und Alina vom Erkrather Kinderparlament suchten gemeinsam passende Motive für die Plakate zur schulweiten Kaugummi-Aktion aus. Foto: Stadt Erkrath

Erkrath. Um Kinder und Jugendliche zu einem bewussteren Verhalten bei der Entsorgung von Kaugummi zu bewegen, hat das Erkrather Kinderparlament zusammen mit der städtischen Abfallberatung im September 2023 eine schulweite Kampagne ins Leben gerufen.

Seitdem sind in den Klassenräumen, Foyers und Fluren der Schulen verschiedene Plakate mit einer sprechenden Restmülltonne und der Aufforderung „Fütter mich mit Kaugummi!“ zu sehen. Ziel der Aktion ist es, Schülerinnen und Schüler darauf aufmerksam zu machen, dass Kaugummi in den Restmüll gehört und nicht unter den Klassentisch, auf den Schulhof oder in die Natur.

Neben den Aktionsplakaten, die in direkter Nähe zu Restmülltonnen hängen, kommen auch sogenannte „Kaugummi-Klebe-Stationen“ an den Schulhöfen zum Einsatz. Sie sollen einen weiteren Anreiz schaffen, Kaugummis nicht rücksichtslos auf den Boden zu spucken. Regelmäßig wechselnde Umfrage-Motive animieren zum Mitmachen und geben anschließend ein Meinungsbild, wo Kaugummis bisher entsorgt wurden, welches das persönliche Lieblingstier ist oder wie der tägliche Schulweg aussieht. Insgesamt neun verschiedene Motive zum Mitmachen gibt es bis zum Ende der Aktion. Einige von ihnen haben sich die Mitglieder des Arbeitskreises Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Kinderparlamentes überlegt und gemeinsam mit der städtischen Pressestelle auf Papier gebracht. So wollten Alina, Mina und Luca beispielsweise wissen, welches Essen ihre Mitschülerinnen und Mitschüler lieber mögen – ist es Fast Food, Obst, Gemüse oder doch etwas Süßes? Zur optischen Gestaltung der Auswahlfelder wurden mit Unterstützung von Thomas Laxa, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die passenden Sorten und Symbole ausgesucht. Am Ende waren dann neben Hamburger und Pommes auch Apfel, Banane sowie Möhre zu sehen. Nach der Finalisierung des Layouts wurde abschließend noch die weitere Vorgehensweise vom Druck der Datei, über den Versand an die Schulen bis hin zum Aufhängen der Poster besprochen. Das vorerst letzte Motiv soll dort Ende Februar 2024 hängen.

Weitere Informationen zur Kampagne sowie zur richtigen Entsorgung von Kaugummi finden Interessierte auf der städtischen Homepage unter www.erkrath.de/kaugummi-aktion.

Lokale Institutionen, Vereine und Verbände, die sich der Kampagne anschließen möchten, können gerne telefonisch unter 0211 2407-6868 oder per Mail an [email protected] Kontakt mit der städtischen Abfallberatung aufnehmen.