Ein Terminkalender hängt an der Wand. Foto: pixabay/symbolbild
Ein Terminkalender hängt an der Wand. Foto: pixabay/symbolbild

Erkrath. Die Erkrather Stadtverwaltung bleibt aus Energieeinsparungsgründen in diesem Jahr zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen.

Von der Schließung betroffen sind neben dem Standesamt auch die beiden Standorte der Bürgerbüros sowie der Stadtbücherei inklusive der Rückgabeboxen in Alt-Erkrath und Hochdahl. Ab dem 2. Januar 2023 stehen die städtischen Dienstleistungen dann wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung.

Das Standesamt hat für die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr einen Notdienst für Bestattungsunternehmen eingerichtet: Diese können die Anzeige von Sterbefälle am Dienstag, 27. Dezember, sowie Donnerstag, 29. Dezember, jeweils in der Zeit von 10 bis 12 Uhr vornehmen.

Für eine möglichst zeitnahe Bearbeitung und Beurkundung sollen die relevanten Unterlagen und Dokumente vorab per Mail an standesamt@erkrath.de gesendet werden.