Citymanagerin Katharina Salzburg (m.) erlangt mit ihrem Event-Konzept beim IHKFachlehrgang die Bestnote. Bürgermeister Christoph Schultz (l.) und Vincent Endereß (r.), Leiter des neuen Fachbereichs Wirtschaftsförderung ∙ Tourismus, freuen sich auf neue Impulse für den Tourismus und die Innenstädte Erkraths. Foto: Stadt Erkrath
Citymanagerin Katharina Salzburg (m.) erlangt mit ihrem Event-Konzept beim IHKFachlehrgang die Bestnote. Bürgermeister Christoph Schultz (l.) und Vincent Endereß (r.), Leiter des neuen Fachbereichs Wirtschaftsförderung ∙ Tourismus, freuen sich auf neue Impulse für den Tourismus und die Innenstädte Erkraths. Foto: Stadt Erkrath

Erkrath. Eine Auszeichnung mit Bestnote hat Erkraths Citymanagerin erreicht: Als Kursbeste schloss Katharina Salzburg den ersten Lehrgang der Industrie- und Handelskammer NRW zum Thema Quartiers- und Citymanagement ab.

Katharina Salzburg schloss den ersten Lehrgang der Industrie- und  Handelskammer NRW zum Thema Quartiers-und Citymanagement mit großem  Erfolg ab. In der viermonatigen Wochenendfortbildung ging es insbesondere darum, wie die Attraktivität der Städte und Quartiere gesichert und gesteigert, Akteursnetzwerke aktiviert sowie vorhandene Standortfaktoren gestärkt werden können. Bürgermeister Christoph Schultz gratulierte zusammen mit Vincent Endereß, Leiter des neuen Fachbereichs Wirtschaftsförderung und Tourismus, der erfolgreichen Absolventin.

Citymanagerin Katharina Salzburg freut sich darauf, die im Rahmen des Lehrgangs erlernten Strategien sowie die erarbeiteten Konzepte und Ideen in Erkrath anzuwenden: „Im Austausch mit den 18 Citymanagerinnen und Citymanagern aus ganz NRW sind gemeinsam vielversprechende Strategien und Methoden entwickelt worden, die auch Erkrath dabei helfen können, als lebenswerte und attraktive Stadt in Zukunft zu bestehen.“

Das IHK-Fortbildungsangebot dient der Vernetzung von Fachkräften des Citymanagements in Nordrhein-Westfalen und soll durch Kooperation und Erfahrungsaustausch Ideen und Synergien bündeln, um die Innenstädte lebenswerter zu machen.

„In Zeiten, in denen es zunehmend schwerer wird, geschulte Fachkräfte zu finden und zu halten, ist es umso wichtiger, den eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Perspektiven aufzuzeigen und diese durch Fort-und Weiterbildungen in ihrer persönlichen Entwicklung zu fördern“, so Bürgermeister Christoph Schultz. „Mit dem frischen Input von außen können wir das lokale Citymanagement weiter vorantreiben und das zarte Pflänzchen des Tourismus auch in Erkrath zum Blühen bringen“, zeigt sich auch Fachbereichsleiter Vincent Endereß begeistert von dem Ergebnis der Fortbildung.