Luftballons der FDP sind auf einer Veranstaltung zu sehen. Foto: pixabay
Luftballons der FDP sind auf einer Veranstaltung zu sehen. Foto: pixabay

Kreis Mettmann. Auf ihrem Kreisparteitag in Monheim hat die FDP die Wahlen des Kreisvorstandes sowie der Wahlkreiskandidaten zur Landtagswahl 2022 durchgeführt.

Anzeige

Dirk Wedel, Staatssekretär im NRW-Justizministerium, wurde mit großer Mehrheit in seinem Amt als Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Mettmann bestätigt. Als seine Stellvertreter wurden erneut der Europaabgeordnete Moritz Körner, Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Langenfeld, und zum ersten Mal der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen NRW Alexander Steffen, Kreistagsabgeordneter und Vorsitzender des FDP-Stadtverbandes
Ratingen, in den neuen Kreisvorstand gewählt.

Komplettiert wird der geschäftsführende Kreisvorstand durch den Velberter Kreistagsabgeordneten Thomas Hoffmann, der wiederum zum Schatzmeister gewählt wurde, sowie durch Klaus Müller, Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion, als wieder gewähltem Schriftführer.

Die Landtagswahlkreiskandidaten der FDP im Kreis Mettmann sind:

  • Im WK 37 – Mettmann I (LAN/MON/tw. HIL) Dr. Mirko Bange,
    stv. Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Langenfeld
  • Im WK 38 – Mettmann II (ERK/HAA//tw. HIL/tw. MET) Dirk Wedel,
    Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Mettmann
  • Im WK 39 – Mettmann III (HEI/RAT/tw. Mülheim) Alexander Steffen
    Vorsitzender des FDP-Stadtverbandes Ratingen
  • Im WK 40 – Mettmann IV (VEL/WÜL/tw. MET) Thomas Sterz,
    direkt gewähltes Mitglied des Rats der Stadt Mettmann

In ihren Rechenschaftsberichten stimmten Dirk Wedel und Klaus Müller die Mitglieder auf die kommenden Wahlen im Bund und im Land ein.

Dirk Wedel: „Die beiden vor uns liegenden Wahlen sind die zentrale Herausforderung für den neuen Kreisvorstand. Wir werden unseren Bundestagskandidatinnen Nicole Burda und Jessica Denné-Weiß sowie unseren Landtagskandidaten jede Unterstützung geben und damit die Voraussetzung für gute Wahlergebnisse schaffen. Es gibt also viel zu tun. Packen wir es gemeinsam an“, erklärte der FDP-Kreisvorsitzende..