Grünen-Abgeordnete Ina Besche-Krastl mit Sarah Arslan. FOto: Grüne

Düsseldorf/Kreis Mettmann. Der „Girls‘ Day“ ist ein bundesweiter Aktionstag zur Berufs- und Studienorientierung. Dieser gibt Mädchen im Alter von 10 bis 15 Jahren die Möglichkeit, einen Einblick in verschiedene Berufe und Arbeitsbereiche zu gewinnen, in denen Frauen bisher unterrepräsentiert sind.

Auch die Grünen-Landtagsfraktion hat sich am 27. April am Girls‘ Day beteiligt und gab über 40 Mädchen und jungen Frauen einen vielseitigen Einblick in den Arbeitsalltag der Fraktion.

Dabei wurden die 32 Teilnehmerinnen der Abgeordneten der Fraktion und die 11 Mädchen der Grünen-Ratsfraktion Düsseldorf durch ein buntes Rahmenprogramm im Landtag in Düsseldorf geführt. Während des Girls‘ Days der GRÜNEN Fraktion nahmen die Teilnehmerinnen an einer Führung durch den Landtag teil, erfuhren mehr über die Arbeit und den Arbeitsalltag von Politikerinnen und Politikern sowie ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, und diskutierten natürlich auch direkt mit den Abgeordneten über brennende Themen wie Wahlalter 16 und Klima- und Umweltschutz.

Die Landtagsabgeordnete Ina Besche-Krastl wurde dabei von der 14-Jährigen Sahra Arslan aus Mettmann besucht. Sahra geht in die achte Klasse des Konrad-Heresbach Gymnasiums in Mettmann und war durch die Plattform „girls-day.de“ auf die Aktion der Grünen im Landtag aufmerksam geworden. Die Aktion einer sogenannten Demokratiewoche an ihrer Schule, wo auch Politikerinnen des Landtags an einer Podiumsdiskussion teilgenommen haben, hat Sahra dazu motiviert, sich den Beruf der Politikerin einmal näher ansehen zu wollen.

Der Girls‘ Day im Landtag NRW soll dazu beitragen, alle Geschlechter für Politik und öffentliches Engagement zu begeistern und zu ermutigen, auch selbst politisch aktiv zu werden. Daher hatte auch Besche-Krastl sich dafür stark gemacht junge Frauen in den Landtag einzuladen und ihnen einen Tag in ihrem Leben als Abgeordnete zu zeigen: „Ich freue mich jungen Mädchen einen Einblick in meine Arbeit geben zu können. Junge Menschen für Politik zu begeistern und in dem Fall auch dafür zu sensibilisieren wie wichtig weibliche Perspektiven in der Politik sind ist mir ein großes Anliegen.“