Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild

Haan. Am Dienstag ist ein 65-Jähriger aus Haan von mehreren Jugendlichen ausgeraubt worden. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeuginnen und Zeugen.

Der Senior aus Haan sei gegen kurz 21 Uhr mit der Bahnlinie S8 aus Richtung Wuppertal bis zur Haltestation Haan-Gruiten gefahren, wo er und auch drei  Jugendliche im Alter zwischen 16 und 19 Jahren ausgestiegen seien.

„Der 65 Jahre alte, gehbehinderte Mann ging mit seinem Rollator aus der Unterführung in Richtung Thunbuschpark, als sich einer der Jugendlichen vor ihn stellte und es zu einem Wortgefecht kam“, hieß es. Ein anderer Jugendlicher des Trios sei hinzugekommen und habe zweimal auf den Senior eingeschlagen. Der 65-Jährige sei leicht verletzt worden.

„Anschließend rissen die Jugendlichen ihm seinen mitgeführten Rucksack aus der Hand, in welchem er seine Geldbörse sowie persönliche Gegenstände transportierte“, teilt die Polizei mit. Die drei Jugendlich flüchteten vonm Tatort in Richtung Kindergarten beziehungsweise Sparkasse.

Die Polizei fragt: Wer kann sachdienliche Hinweise zu dem Tatgeschehen oder zur Identität der drei jugendlichen Täter geben? Hinweise nimmt die Polizei in Haan jederzeit unter der Rufnummer 02129 898 6410 entgegen.