Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Haan. Am Freitagmittag ist es an der Bachstraße zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Die Polizei ermittelt.

Laut Behörde hatte eine Autofahrerin ihren blauen Dacia Dokker gegen 12 Uhr in Höhe der Hausnummer 55 in einer Parkbucht abgestellt. Gegen 14.45 Uhr bemerkte die Frau Unfallschäden an der linken Fahrzeugseite sowie am Außenspiegel.

„Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallörtlichkeit entfernt, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen“, hieß es. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf mehrere Hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Haan, Telefon 02129 9328 6480, jederzeit entgegen.