Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)

Kreis Mettmann. Am Samstagnachmittag ist es in Monheim zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Fahrradfahrerin schwer verletzt worden ist.

Eine 78-Jährige war laut Polizei gegen 14 Uhr mit ihrem Rad unterwegs. Sie fuhr dabei auf dem Fußweg parallel zum Urdenbacher Weg.

Als sie die Straße überqueren wollte, um auf einen gegenüberliegenden Feldweg zu fahren, kollidierte sie auf dem Urdenbacher Weg mit einem Auto. Obwohl der Fahrer nach eigenen Angaben versuchte, den Unfall durch eine Vollbremsung zu verhindern – er fuhr dabei in einen Busch – kam es zum Zusammenstoß. Die Radfahrerin stürzte zu Boden. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.