Jens Jaraschewski-Kulen (2. Vorsitzender Kreisverkehrswacht Mettmann), Sabine Melka (Schulleiterin KGS Neanderstraße), Benjamin Lonnemann (Konrektor KGS Neanderstraße), Joachim Hof (DEKRA Düsseldorf) und Uwe Zimmermann (Geschäftsführer Kreisverkehrswacht Mettmann). Foto: Kreiswacht

Mettmann. Sichtbarkeit in der dunklen Jahreszeit ist wichtig: Die Kreisverkehrswacht hat daher Erstklässler im Kreis Mettmann mit Warnwesten ausgestattet.

Rechtzeilig zum Beginn der dunklen Jahreszeit haben alle Erstklässler Kinderwarnwesten und Kappen erhalten. Die Kreisverkehrswacht Mettmann hatte sich bei den Sparkassen im Kreis um Unterstützung aus der Ausschüttung der PS-Lose beworben.

Durch die Unterstützung der Sparkasse HRV, der Stadtsparkasse Haan, der Stadtsparkasse Langenfeld und der Kreissparkasse Düsseldorf hatte man 4.239 Warnwesten erworben. Zusätzliche hat die Wacht eigene Mittel genutzt.

In diesem Jahr hat die Verkehrswacht die Dekra Düsseldorf als zusätzlichen Partner gewinnen können. Die Dekra unterstützt die Aktion mit 4.500 Kinderkappen – dank der auffälligen Farbgebung und des rundum reflektierenden Leuchtstreifens sei das ein zusätzlicher Beitrag für die Sichtbarkeit in der dunklen Jahreszeit, so die Kreisverkehrswacht.

Zusätzlich will Kreisverkehrswacht Mettmann für die kreisweit 4.473 Kinder im vierten Schuljahr Speichenreflektoren für Fahrräder verteilen.