Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Volkmann/symbolbild
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Volkmann/symbolbild

Langenfeld. In Langenfeld hat ein unbekannter Mann am Samstagmittag, 24. Februar, einen 75-Jährigen angegriffen. Zuvor kam es beinahe zu einem Unfall sowie anschließend zu einem Streit.

Der 75-Jährige aus Langenfeld war laut Polizei gemeinsam mit einer Beifahrerin gegen 14.20 Uhr in einem Opel auf der Von-Velbrück-Straße in Richtung Bachstraße unterwegs.

„Auf Höhe der Einmündung der Von-Velbrück-Straße/Von-Holstein-Straße traten eine Frau und ein Mann vor dem Opel auf die Fahrbahn, es kam jedoch zu keinem Zusammenstoß“, hieß es.

Der Fußgänger wurde aggressiv gegenüber dem Autofahrer, öffnete dessen Tür und trat auf den 75-Jährigen ein, woraufhin dieser ausstieg und es zu einem Streit kam. Der Fußgänger bedrohte und schlug den 75-Jährigen nach Angaben der Behörde, wodurch der Senior zu Boden gefallen sei.

„Eine weitere Person ging dazwischen“, hieß es. Anschließend entfernten sich der Täter und seine Begleiterin in Richtung Innenstadt.

Zu dem flüchtigen Mann liegt die folgende Beschreibung vor:

  • schlanke Figur
  • circa 1,70 bis 1,75 Meter groß
  • dunkelbraune, kurze Haare
  • Dreitagebart
  • bekleidet mit einer dunkelroten Jogginghose und dunkler
    Oberbekleidung
  • sprach Deutsch

Die Polizei bittet weitere Zeuginnen und Zeugen, die Angaben zum Tathergang oder zur Identität des flüchtigen Mannes machen können, sich jederzeit telefonisch unter 02173 288 6310 mit der Polizei in Langenfeld in Verbindung zu setzen.