Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild

Monheim am Rhein. Am Freitagmittag haben zwei junge Frauen in Verkaufsräumen von Discountern zwei Handtaschen gestohlen. Eine der Taschen wurde in Düsseldorf-Garath gefunden.

Gegen 11.20 Uhr wurde laut Polizei einer 78-Jährige aus Monheim am Rhein in dem Discounter an der Straße Am Wald die Handtasche gestohlen. Die Seniorin hatte die Tasche im Einkaufswagen abgelegt und deren Verschwinden erst im Kassenbereich bemerkt.

Einsatzkräfte entdeckten bei einer Überprüfung der Videoaufnahmen des Einkaufsmarktes zwei junge Frauen, welche die Handtasche der Dame gestohlen hatten. Die circa 20 bis 25 Jahre alten Tatverdächtigen waren beide von dicklicher Statur. Sie können folgendermaßen beschrieben werden:

Erste Täterin:

  • schwarze lange Haare
  • bekleidet mit schwarzer Winterjacke mit Fell, heller Hose und
    weißen Turnschuhen
  • trug eine Umhängetasche

Zweite Täterin:

  • blonde lange Haare
  • bekleidet mit grüner Jacke mit Fell, schwarzer Hose und weißen
    Turnschuhen
  • trug eine schwarze Umhängetasche

Kurze Zeit später, gegen 12 Uhr, ereignete sich nach Informationen von der Polizei in einem weiteren Discounter – diesmal an der Geschwister-Scholl-Straße in Monheim am Rhein – ein gleichgelagerter Handtaschendiebstahl zum Nachteil einer 85-Jährigen.

Auch diese Tat sei von den zwei jungen Frauen begangen worden, hieß es. „Trotz einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnten die flüchtigen Diebinnen im Umfeld nicht mehr angetroffen werden“, teilt die Polizei mit.

Da sich in der Handtasche der 85-jährigen ein ortungsfähiges Handy befunden hatte, konnte die Tasche kurze Zeit später in einem Altpapiercontainer in Düsseldorf-Garath sichergestellt werden. Das Bargeld sowie die Debitkarte waren allerdings verschwunden.

Die Beamtinnen und Beamten leiteten auch in diesem Fall ein Ermittlungsverfahren ein.

Hinweise zu dem Tatgeschehen nimmt die Polizei Monheim am Rhein, Telefon 02173 9594 6350, jederzeit entgegen.