Die Bäckerei-Konditorei Busch hat acht Angestellten zu Berufsabschlüssen verholfen. Foto: Arbeitsagentur
Die Bäckerei-Konditorei Busch hat acht Angestellten zu Berufsabschlüssen verholfen. Foto: Arbeitsagentur

Monheim. In vielen Branchen werden Fachkräfte händeringend gesucht. Darum sei es höchste Zeit, in die betriebliche Weiterbildung zu investieren, heißt es von der Arbeitsagentur. Als Beispiel nennt sie die Bäckerei Busch in Monheim.

Die Arbeitsagentur unterstützt die Qualifizierung von Arbeitnehmenden, indem sie Unternehmen Fördermöglichkeiten anbietet. Neben den Lehrgangskosten, Prüfungsgebühren und Fahrtkosten könne den Arbeitgebern auch ein Zuschuss zum Arbeitsentgelt als Ausgleich für den Arbeitsausfall während der Qualifizierung gewährt werden. Eine Grundlage dafür ist das Qualifizierungschancengesetz, durch das Fördermöglichkeiten erneut erweitert wurden.

Bei der Bäckerei-Konditorei Busch in Monheim wurden acht Mitarbeiterinnen und ein Mitarbeiter mit Hilfe der Agentur für Arbeit Mettmann zu Bäckereifachverkäufern qualifiziert. Seit 1. März besuchten sie zwei Tage pro Woche den Unterricht an der Bäckerfachschule Olpe. Jetzt haben alle die Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden und damit einen vollwertigen Berufsabschluss erworben.

Markus Busch, Geschäftsführer der Bäckerei Busch, weiß um die Schwierigkeiten, geeignetes Fachpersonal zu bekommen: „Durch die Weiterbildung konnten wir unseren zuvor nur angelernten Verkäuferinnen und Verkäufern einen Berufsabschluss ermöglichen. Das ist für uns wichtig, weil Fachkräfte auf dem freien Markt schon lange nicht mehr zu bekommen sind. Bäckereifachverkäufer haben nicht nur ein umfangreicheres Fachwissen und können Nachwuchskräfte anleiten, ihnen stehen auch weitere Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen offen, wie beispielsweise zur Filialleitung. Die Weiterbildung hat hervorragend geklappt und die Beratung durch die Arbeitsagentur und die Betreuung während der Weiterbildung waren sehr gut. Bereits im Herbst werden wir in eine zweite Runde starten und weiteren Beschäftigten eine Weiterbildung ermöglichen.“

Die Agentur für Arbeit Mettmann fördert solche abschlussorientierten Weiterbildungen und leistet damit einen Beitrag, den Unternehmen den Fachkräftebedarf von morgen zu sichern.

Wolfgang Mai, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Mettmann, richtet sich an die Unternehmen der Region: „Ich wünsche mir, dass weitere Unternehmen aus allen Branchen dem Beispiel der Bäckerei Busch folgen und ihren angelernten Beschäftigten eine Qualifizierung oder Umschulung ermöglichen. Wir haben mit dem Qualifizierungschancengesetz sehr gute Fördermöglichkeiten. In diesem Jahr haben wir für Weiterbildungen rund zehn Millionen Euro zur Verfügung. Am Geld scheitert es also nicht – der Impuls muss aber von den Unternehmen ausgehen. Daher mein Appell an die Arbeitgeber: Helfen Sie mit, dass diese Fördermittel in der Region genutzt werden und kontaktieren Sie uns bitte!“

„Eine Ausbildung lohnt sich für jede und jeden“

Michael Altieri, Qualifizierungsberater der Agentur für Arbeit Mettmann unterstützt Unternehmen dabei, ihr Personalmanagement für die Zukunft aufzustellen. „Gemeinsam mit den Unternehmen analysiere ich beispielsweise, wie viele Beschäftigte in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen. Hier eine konkrete Zahl zu sehen, hat schon viele Personalverantwortliche dazu animiert, in die konkrete Nachfolgeplanung einzusteigen und zu überlegen, wie das Wissen an die Nachfolger weitergegeben werden kann. Aber auch die Themen Gewinnung von Azubis oder Personalentwicklung gehören mit zur Qualifizierungsberatung“, so Michael Altieri.

Jürgen Vater, Weiterbildungsberater der Agentur für Arbeit Mettmann erklärt, warum sich eine Weiterbildung auch für Beschäftigte lohnt: „Eine Ausbildung lohnt sich für jede und jeden – auch noch zu einem späteren Zeitpunkt im Erwerbsleben. Ein Berufsabschluss ist der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit. Man erhält mit einer Ausbildung mehr Gehalt, hat ein geringes Risiko arbeitslos zu werden und leistet einen höheren Beitrag bei den Rentenzahlungen. Einen zusätzlichen Anreiz zum Starten und Durchhalten der Weiterbildung bietet die Weiterbildungsprämie: Wer durch die Weiterbildung einen Berufsabschluss erwirbt, erhält nach erfolgreichem Abschluss eine Weiterbildungsprämie in Höhe von 1.500 Euro.“

Die Agentur für Arbeit bietet für die Unternehmen sowohl eine Qualifizierungsberatung an, um einen eventuellen Qualifizierungsbedarf im Unternehmen zu analysieren, als auch eine Weiterbildungsberatung, die die Umsetzung der Weiterbildung begleitet.