Landrat Thomas Hendele (r.) hat Oberstleutnant Thorsten Böer in Mettmann empfangen. Foto: Kreis ME
Landrat Thomas Hendele (r.) hat Oberstleutnant Thorsten Böer in Mettmann empfangen. Foto: Kreis ME

Kreis Mettmann. Zu einem Antrittsbesuch bei Landrat Thomas Hendele hat sich jetzt Oberstleutnant Thorsten Böer im Mettmanner Kreishaus eingefunden.

Thorsten Böer ist seit Mitte Januar Kommandeur des Feldjägerregiments 2 in der Hildener Waldkaserne und damit Ansprechpartner für den Kreis Mettmann auf dem Gebiet der zivil-militärischen Zusammenarbeit. Im Gespräch mit Landrat Hendele betonte der Kommandeur, dass er die in der Vergangenheit gewachsenen guten Beziehungen zum Kreis Mettmann weiter pflegen und ausbauen wolle.

Hendele sicherte Oberstleutnant Böer zu, die Bundeswehr auch in Zukunft in die Planungen und Übungen des Kreises zum Katastrophenschutz einzubinden.