Sie stellten das Programm vor: Kreisdirektor und Kulturdezernent Philipp Gilbert, Veronika Weber und Theresa Naomi Hund. Foto: Kreis ME
Sie stellten das Programm vor: Kreisdirektor und Kulturdezernent Philipp Gilbert, Veronika Weber und Theresa Naomi Hund. Foto: Kreis ME

Kreis Mettmann. Unter dem Motto „SpielRäume“ findet vom 19. August bis zum 9. September die 11. Neanderland Biennale in allen zehn Städten des Kreis Mettmann mit insgesamt rund 20 Vorstellungen statt. Interessierte aus dem Kreis Mettmann können sich als Festivalblogger aktiv an der Neanderland Biennale beteiligen.

Getreu dem diesjährigen Motto finden viele Veranstaltungen unter freiem Himmel statt, wie die die Eröffnung am Samstag, 19. August, auf dem Rathausplatz in Heiligenhaus. Die Veranstaltungen bieten eine breite Vielfalt. Von Theater, Akrobatik, Street Acts, Theaterspaziergängen, bis zu Poetry Slams und Konzerten ist für Jeden etwas dabei.

Ein besonderes Anliegen der Neanderland Biennale ist es, Kunst und Kultur für und vor allem mit den Menschen zu machen. Deshalb werden Festivalblogger gesucht, die ihre Eindrücke im Festival-Blog in die Welt tragen. Die Blogger erhalten einen Festivalpass für den Besuch der Veranstaltungen. Im Gegenzug veröffentlichen die Blogger im Nachgang eine Kurzrezension über das Event. Die Ergebnisse werden dann im Festivalblog veröffentlicht.

Vorkenntnisse bzw. eine Affinität zum Theater und/oder zum Schreiben sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Im Vorfeld der Biennale findet eine Einführung in das Festival statt. Ein Mitarbeiter erklärt zudem die Grundlagen einer Theaterrezension. An diesem Termin kann abgesprochen werden, welcher Blogger welche Vorstellungen besucht und es besteht die Gelegenheit, die anderen Festivalblogger kennenzulernen. Durch die Teilnahme entstehen keine Kosten. Für die entstehenden Beiträge wird kein Geld gezahlt.

Wer mitschreiben oder fotografieren möchte, kann sich bis zum 20. Juni mit einem kleinen Motivationsschreiben bei [email protected] melden.