Im Stadtgebiet ist es zu einer Festnahme durch die Polizei gekommen. Symbolbild: Polizei
Im Stadtgebiet ist es zu einer Festnahme durch die Polizei gekommen. Symbolbild: Polizei

Kreis Mettmann. Am Dienstag hat die Polizei in Hilden einen Mann festgenommen, der mit zwei Komplizen versucht hatte, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen.

Um kurz vor drei Uhr in der Nacht wachte ein Anwohner der Richrather Straße wegen lauter Geräusche auf, die er von der Straße hörte. Als der Mann aus dem Fenster schaute, sah er drei Männer, die versuchten, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Der Anwohner rief die Polizei.

Noch vor Eintreffen der Polizeibeamten kam ein Auto zu dem Trio gefahren. Eine Frau rief etwas aus dem Autofenster, woraufhin die Männer vom Tatort flüchteten. Dennoch konnten die Polizeibeamten auf der Richrather Straße einen der mutmaßlichen Täter stellen.

Bei seiner Kontrolle stellten die Beamten fest, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 45 Jahre alten Düsseldorfer handelt, der bereits mehrfach wegen des Aufbruchs von Zigarettenautomaten polizeilich in Erscheinung getreten ist. Zudem stellten die Beamten fest, dass er auf einem am Benrather S-Bahnhof in Düsseldorf geklauten Fahrrad unterwegs war.

Gegen ihn wurde nun ein Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen zu seinen Komplizen dauern an, so die Polizei.