Kerstin Klinder als Lore und Jürgen Roth als Harry. Foto: Landestheater Detmold
Kerstin Klinder als Lore und Jürgen Roth als Harry. Foto: Landestheater Detmold

Mettmann. Am Sonntag, 27. September, präsentiert das Landestheater Detmold ab 19 Uhr die Komödie „Alte Liebe“ nach dem Roman von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder in der Neandertalhalle.

Elke Heidenreich und Bernd Schroeder fabulieren in der Komödie „Alte Liebe“ gemeinsam aus, was aus ihnen geworden wäre, wenn sie sich nicht 1995 im Guten getrennt hätten.

Zum Inhalt des Stücks heißt es in der Ankündigung: „Lore und Harry sind seit 40 Jahren verheiratet. Harry ist pensioniert, braucht Weizenbier, Zigarren, seinen Garten, frische Luft und ab und zu einen Schweinebraten mit schöner Kruste. Lore ist Bibliothekarin und braucht viel mehr. Sie hat immer Hunger nach Literatur, Schönheit und Musik. Gemeinsam können sie sich nur noch über ihre erwachsene Tochter Gloria aufregen, die kurz davor ist, ihre dritte Ehe einzugehen. Was haben die zwei bloß falsch gemacht? Schnoddrig-stichelnd, berührend und hochkomisch kämpfen sich Lore und Harry durch ihren Ehe-Alltag, um schließlich ihre alte Liebe zueinander wieder neu zu entdecken.“

Die Aufführung findet unter Beachtung der vorgegebenen Corona-Schutzmaßnahmen statt. Eintrittskarten gibt es aufgrund der Corona-Schutzverordnung nur für ausgewählte und nummerierte Plätze zum Preis von 18 Euro (zwölf Euro ermäßigt) zuzüglich etwaiger Vorverkaufsgebühr an allen Vorverkaufsstellen mit dem Anschluss an das Neanderticket-System und unter www.neanderticket.de.