Gelbe Tonnen und weitere Abfallbehälter stehen am Straßenrand. Foto: pixabay
Gelbe Tonnen und weitere Abfallbehälter stehen am Straßenrand. Foto: pixabay

Mettmann. Bekanntlich hat der Gelbe Sack ab dem neuen Jahr ausgedient und wird durch die Gelbe Tonne ersetzt. Bisher war das Unternehmen Awista für die Abfuhr der Gelben Säcke zuständig. Ab dem 1. Januar wird die RMG Rohstoffmanagement GmbH die Gelben Tonnen leeren.

Anzeige

Da vor allem für Mehrfamilienhäuser statt der Gelben Säcke auch von der Awista Gelbe Tonnen und Container bereitgestellt wurden, werden diese Behältnisse, die dem Unternehmen gehören, nun wieder eingesammelt. Sie werden nach der letzten Leerung in diesem Jahr, die am 19. Dezember beginnt und bis zum Jahresende abgeschlossen sein wird, abgeholt. Die Abholung der Behälter erfolgt unmittelbar im Nachgang zu den Abfuhrterminen.

Deshalb müssen die Behälter nach der Leerung am Straßenrand stehen gelassen werden, damit sie eingesammelt werden können. Die Behälter sollten dann auch nicht mehr befüllt werden.

„Bitte darauf achten, dass es sich tatsächlich um Behälter der Awista und nicht um Tonnen des neuen Dienstleisters RMG, die teilweise schon ausgeliefert wurden, handelt“, so der Hinweis aus dem Rathaus.

Für Fragen zur Aufstellung und Leerung der Gelben Tonnen sowie für Wünsche zu abweichenden Behältergrößen etc. ist ab dem 1. Januar 2023 die Firma RMG verantwortlich.