Der Papiercontainer wurde durch die Hitze beschädigt. Foto: Polizei
Der Papiercontainer wurde durch die Hitze beschädigt. Foto: Polizei

Mettmann. Am Freitagabend hat ein Papiercontainer an der Hammerstraße gebrannt. Die Polizei geht von einer Feuerlegung aus.

Wie die Polizei mitteilt, bemerkte ein Anwohner gegen 21.50 Uhr den Brand eines etwa 1.500 Liter fassenden Papiercontainers aus Metall. Die Feuerwehr rückte aus; die Brandschützer konnten jedoch nicht verhindern, dass der Container durch die Hitzeentwicklung beschädigt wurde.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf mehrere Hundert Euro. Nach dem jetzigen Stand ihrer Ermittlungen, geht die Behörde davon aus, dass der Inhalt absichtlich angezündet wurde. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren zu dem Brandgeschehen ein und hofft nun auf Hinweise von Zeugen.

Die Polizei Mettmann, Telefon 02104 982 6250, nimmt sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen sowie tatrelevante Angaben zum Brandausbruch jederzeit entgegen.