Das Weltspiegel-Kino in Mettmann. Foto: André Volkmann
Das Weltspiegel-Kino in Mettmann. Foto: André Volkmann

Mettmann. Das Weltspiegel-Kino bleibt aufgrund des Maßnahmenpakets der Landesregierung vorerst bis zum 19. April geschlossen.

Zunächst bis zum 19. April muss das Mettmanner Kino den Betrieb einstellen. „Natürlich ist so eine Nachricht nie schön, aber wir hoffen, dass auch wir damit unseren Teil dazu beitragen, dass unsere Besucher, Mitarbeiter und Mitmenschen gesund bleiben und sich Corona nicht weiter ausbreitet“, so Kino-Chef Thomas Rüttgers.

Seinen Kinogästen bescheinigt Rüttgers ein „wirklich großes Herz“. Die Resonanz in den sozialen Medien sei überwiegend positiv. Der Kinobetreiber geht davon aus, dass die Gäste  auch diesen Schritt nachvollziehen können. „Dafür haben wir uns herzlich bedankt, denn sie sind wirklich die besten Kinogäste, die sich ein Kino wünschen kann“, lobt Thomas Rüttgers.

Wer bereits Tickets für die Vorstellungen in dieser oder den nächsten Wochen online gekauft haben sollte, bekommt das Geld zurück. Die jeweilige Summe solle den Gästen zeitnah überwiesen werden, informiert Rüttgers.

An der Kinokasse gekaufte Tickets können umgetauscht oder behalten und später eingelöst werden. Das Büro des Kinos ist ab Dienstag bis einschließlich Freitag von 12 bis 16 Uhr besetzt: dort können Gäste sich die Kaufpreise ihrer Tickets erstatten lassen.

Wer das Ticket behält, um es später – in derselben Kategorie – einzulösen, ist nicht an den bereits ausgesuchten Film gebunden: „Dies muss nicht der Film sein, der auf den Tickets vermerkt ist, sondern jeder Film in unserem Programm“, so Rüttgers. „Auf diese Weise helfen sie uns und die Tickets verlieren nicht die Gültigkeit“.

Informationen gibt es zu den genannten Bürozeiten unter der Rufnummer 02104 7975900.