Ein Gespräch über einen Vertrag. Foto: pixabay
Ein Gespräch über einen Vertrag. Foto: pixabay

Mettmann. Der Betreuungsverein der Diakonie lädt ein zu einer kostenfreien Informationsveranstaltung über das Behinderten- oder Bedürftigentestament am 16. April ab 18 Uhr im Haus der Diakonie an der Bismarckstraße 39.

Die Veranstaltung richtet sich an Angehörige und Personen, die vom Betreuungsgericht zum ehrenamtlichen Betreuer bestellt wurden und für Interessierte mit sozialem Engagement, die diese Aufgabe übernehmen möchten.

Referent Björn Jennert, Fachanwalt für Erbrecht und Vermögensschutz, informiert im Rahmen des Vortrag mit dem Titel „Behinderten-/ Bedürftigentestament – Wie muss ein Testament formuliert werden, damit eine finanziell bedürftige Person oder ein Mensch mit einer Behinderung das Erbe ohne Abzüge nutzen kann“ über Möglichkeiten und Grenzen.

Aus organisatorischen Gründen wird um eine telefonische oder schriftliche Anmeldung bis zum 12. April gebeten. Telefon 02104 233 53 24 oder Email: [email protected].