Eine Baustelle ist eingerichtet. Foto: Volkmann/Archiv
Eine Baustelle ist eingerichtet. Foto: Volkmann/Archiv

Mettmann. Die Kanalsanierung Goethestraße / Düsseldorfer Straße schreitet weiter voran und erreicht Anfang Juni die Düsseldorfer Straße. Dann wird der Kanal im Bereich der öffentlichen Schrägparkplätze gegenüber dem Imbiss von der Goethestraße bis zur Einfahrt des Kreisgebäudes I erneuert.

Dazu wird die Verkehrsführung ab Montag, 3. Juni, wie folgt geändert: Die Düsseldorfer Straße wird zwischen der Einfahrt zum Kreisgebäude I und der Kreuzung mit der Goethestraße zur Einbahnstraße in Richtung Stadtmitte. Die Durchfahrt ist dann nur noch aus Richtung Am Kolben möglich.

Die Einbahnstraße kann stadtauswärts in Richtung Am Kolben über die Goethestraße und die Bismarckstraße umfahren werden. Die Düsseldorfer Straße wird im Bereich der
Schrägparkplätze halbseitig gesperrt. Die öffentlichen Schrägparkplätze in diesem Bereich entfallen während der Bauzeit. Die Parkplätze der Kreisverwaltung, des Straßenverkehrsamts sowie der Schilderläden und Schulen auf der Goethestraße sind wie bisher über die Egerländer Straße anfahrbar.

Alle Grundstücke auf der Düsseldorfer Straße bleiben anfahrbar. Die Arbeiten in diesem Bereich werden voraussichtlich bis Ende Juni dauern.