Im Mehrgenerationenhaus gegenüber der Galerie Königshof bietet die Stadt Informations- sowie Kinder- und Jugendangebote an. Foto: André Volkmann
Im Mehrgenerationenhaus gegenüber der Galerie Königshof bietet die Stadt Informations- sowie Kinder- und Jugendangebote an. Foto: André Volkmann

Mettmann. Wer schon immer Lust verspürte, mal in eine andere Rolle zu schlüpfen und sich auf der Bühne auszutoben, bekommt dazu Gelegenheit.

In einem Workshop über zwei Tage kann man sich im generationsübergreifenden Theater im Mehrgenerationenhaus (MGH) ausprobieren. Der Workshop bietet zudem die Chance, Brücken zwischen jungen und alten Menschen zu schlagen. Es werde kleine Stücke erprobt und im Workshop aufgeführt.

Beim Theaterspielen geht es nicht nur um Worte. Vielmehr ergänzen sich verbale und nonverbale Sprache, also Gestik und Mimik, zu einer Einheit. Im Theater kann man für eine
bestimmte Zeit die Alltagswelt verlassen, in eine neue Rolle schlüpfen und Dinge wagen, die man im realen Leben nicht tun würde. Und das alles in der Auseinandersetzung mit
einer anderen Rolle.

Durchgeführt wird der Workshop von der Theaterpädagogin Christiane Breucker. Ab einem Alter von 10 Jahren kann jeder mitmachen. Der Workshop wird im Mehrgenerationenhaus,
Am Königshof 17-19, durchgeführt und findet am Samstag, 16. März, von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag, 17. März, von 10 bis 17 Uhr statt. Für die Teilnehmenden entstehen keine
Koste; für Verpflegung ist gesorgt. Anmeldungen: https://gstoo.de/theatermgh.