Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Mettmann. Am Dienstag ist es an der Lutterbecker Straße in Mettmann zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen.

Eine Zeugin habe laut Polizei beobachtet, wie gegen 8.25 Uhr der unbekannte Fahrer eines silbernen Kombi einen grauen Volvo beim Vorbeifahren touchierte und sich danach vom Unfallort entfernte, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen.

„Der Fahrer des Kombis mit Mettmanner Städtekennung wird als alt und männlich beschrieben“, teilt die Behörde mit. Die Polizei schätzt die Schadenshöhe auf einen niedrigen vierstelligen Betrag.

Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 982-6250, jederzeit entgegen.