Elf Ehemalige der Evangelischen Volksschule haben sich in der Kreisstadt getroffen. Foto: Gisela Bendt
Elf Ehemalige der Evangelischen Volksschule haben sich in der Kreisstadt getroffen. Foto: Gisela Bendt

Mettmann. Am Samstag haben sich elf ehemalige Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Volksschule Düsseldorfer Straße in der Gaststätte Frankenheim am Jubiläumsplatz getroffen.

Die elf Ehemaligen haben mit dem Treffen ihre Schulentlassung vor 60 Jahren gefeiert. „Leider hatten dieses Mal etliche durch Krankheit abgesagt“, berichtet Gisela Bendt. Die Freude über das Wiedersehen war dennoch groß: Nach dem ersten Hallo kam schnell die alte Vertrautheit untereinander auf, obwohl sich einige der ehemaligen Schüler seit dem letzten Klassentreffen vor zehn Jahren nicht mehr gesehen hatten.

Das Klassentreffen war für die Teilnehmer bittersüß. „Sie wurden auch an die Endlichkeit ihrer Treffen erinnert, da neun Freunde in der Zwischenzeit verstorben waren“, so Bendt.

Einige hatten viele Kilometer Fahrt auf sich genommen. Aus Dietzenbach und Norddeich waren zwei Ehemalige angereist und froh darüber, dass sie ihre alten Schulfreunde wieder trafen. Für einen war es das erste Treffen und er fand kein Ende sich mit seinem besten Schulfreund auszutauschen, die sich die ganzen Jahre nicht gesehen hatten.

„Alle fanden, dass es ein gelungener Tag war und man sich jetzt nicht mehr nach zehn
Jahren, sondern früher treffen sollte, denn wie man merkt, wird die Zeit immer kürzer“, so Gisela Bendt.