Der Bachlauf findet dieses Jahr wieder "wie gewohnt" statt. Foto: Volkmann/Archiv
Der Bachlauf findet dieses Jahr wieder "wie gewohnt" statt. Foto: Volkmann/Archiv

Mettmann. Am Sonntag, 1. Mai, ist es wieder soweit: die 17. Auflage des Mettmanner Bachlaufs findet statt, nach pandemiebedingten Alternativformaten nun wieder in seiner gewohnten Form.

Jahr für Jahr bringt das traditionsreiche Ereignis Jung und Alt zusammen und bietet
aufgrund seiner diversen Meldeklassen und Streckenlängen eine sportliche Herausforderung für Hobby-Läufer sowie geübte Sportlerinnen und Sportler. Für die ganz kleinen Sportler (Jahrgänge 2015-2019) werden Laufstrecken der Längen 400 m und 800 m angeboten, die komplett auf der Tartan-Bahn an der Geschäftsstelle von Mettmann-Sport absolviert werden können.

In der Altersklasse der Schüler werden eine verkürzte Route von 2 km und eine Strecke von 5 km angeboten, während die erwachsenen Teilnehmer zwischen 5 km und 10 km wählen können. Wie üblich können am Bachlauf sowohl Läufer als auch (Nordic) Walker teilnehmen, die in getrennten Klassen gewertet werden. Wem beim Laufen das Miteinander und Teamgefühl vermisst, kann sich zudem in der Klasse „Team 10“ melden. Dieses Format ist für Gruppen ab 10 Läufern, sodass man sich gemeinsam pushen und anfeuern kann, um die 5 km oder 10 km zu absolvieren.

Im letzten Jahr fand der Alternativ-Run im Rahmen der Europa-Woche statt und konnte schlussendlich mehr als 1.100 Teilnehmer locken, die sich in den verschiedenen Klassen unter Corona-Bedingungen miteinander messen konnten. Sport-Vorstand Marcel Fontein und Norbert Krüger vom Bachlauf-Organisations-Team, sind froh in diesem Jahr wieder einen „richtigen“ Bachlauf ausrichten zu können. „Ohne das ehrenamtliche Engagement unserer zahlreichen Helferinnen und Helfer, wäre der Bauchlauf nicht die Veranstaltung, zu der sie im Laufe der Jahre geworden ist“, bekräftigt Norbert Krüger.

Die Strecken starten und enden allesamt auf der Laufstrecke an der Vereinsgeschäftsstelle in Metzkausen und führen durch die angrenzende Felderlandschaft und Obschwarzbach.

„Wir freuen uns sehr, für den 17. Mettmanner Bachlauf die Galerie Königshof als Titelsponsor gewonnen zu haben“, so Marcel Fontein. Das Einkaufszentrum tritt als neuer Titelsponsor in die Fußstapfen von Fondium, die über zehn Jahre ein Partner des Bachlaufs waren.

Die jeweiligen Tagessieger erhalten auch in diesem Jahr wieder den identitätsstiftenden Neandertalerpokal, der in der Ausbildungswerkstatt von Fondium hergestellt und vom Unternehmen für den Bachlauf gestiftet werden.

Anmeldungen für den Bachlauf auf der Homepage von Mettmann-Sport möglich: www.me-sport.de. Informationen gibt es zudem per -Email an: [email protected] Internet.