Im Kreuzungsbereich ereignete sich der Unfall. Foto: Polizei
Im Kreuzungsbereich ereignete sich der Unfall. Foto: Polizei

Mettmann. Am Sonntagmittag hat sich an der Talstraße ein schwerer Unfall ereignet.

Gegen 14 Uhr war eine 79-jährige Mettmannerin mit ihrem VW Golf über den Zubringer auf die Talstraße in Mettmann in Richtung Diepensiepen gefahren, berichtet die Polizei. Zur gleichen Zeit fuhr ein 59-Jähriger aus Solingen mit seinem Motorrad über die vorfahrtberechtigte Talstraße.

Kurz bevor der Mann die Kreuzung erreichte, bog die 79-Jährige auf die Talstraße ein. Der Solinger konnte seine Maschine nicht mehr rechtzeitig bremsen, woraufhin er mit seiner Maschine gegen das Auto der Mettmannerin prallte, so die Polizei nach ihren ersten Ermittlungen zum Unfallgeschehen. Der Mann stürzte von seinem Motorrad zu Boden und zog sich schwere Verletzungen zu.

Zeugen des Unfalls eilten dem Solinger zu Hilfe und riefen die Rettungskräfte. Der Rettungsdienst brachte der 59-Jährigen in ein Krankenhaus, dort verblieb er zur stationären Behandlung. Die 79-Jährige blieb unverletzt.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 4.500 Euro, so die Polizei. Sowohl das Auto als auch das Motorrad wurden abgeschleppt. Die Polizei sperrte zeitweise den Unfallbereich auf der Talstraße.