Die städtische Musikschule in Mettmann. Archivfoto: Kreisstadt Mettmann
Die städtische Musikschule in Mettmann. Archivfoto: Kreisstadt Mettmann

Mettmann. Auch der Nachwuchs kehrt in die Städtische Musikschule zurück: Ende September sollen die Kurse für Kinder ab eineinhalb Jahren Jahren wieder beginnen.

Die neuen Kurse starten am Mittwoch, 30. September, teilt die Stadtverwaltung mit. Da jeweils ab 13.45 Uhr für die Musikschul-Mäuse ab etwa eineinhalb Jahren und ab 14.45 Uhr für die Musikschul-Strolche ab etwa drei Jahren; die Dauer liegt bei jeweils 45 Minuten.

Die Kurse umfassen in diesem Semester neun bis elf Termine (je nach Starttermin) und kosten jeweils 54 bis 66 Euro.

Zu den Kursen erläutert die Stadtverwaltung: Bei den Musikschul-Mäusen geht es vor allem darum, durch Lieder, Sprechverse, Finger- und Bewegungsspiele das Interesse an der Musik zu wecken. Da die Kinder dabei von einem Elternteil begleitet werden, lernen die Erwachsenen gleich mit und können die Spiele zu Hause wiederholen und vertiefen. Die Musikschul-Strolche sind schon etwas älter. Der Kurs richtet sich an Kinder, die den Kurs ohne ihre Eltern besuchen. Es gibt unter anderem Orff-Instrumente in kindgerechter Größe, die den Kindern schon früh das Erlebnis des gemeinsamen Musizierens ermöglichen.

Der Musikpädagoge Daniel Jiménez verstehe es, die Kinder für die Musik zu begeistern und ihre Kreativität anzuregen und zu fördern, heißt es von der städtische Verwaltung. Für die Teilnahme ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich.

Weitere Informationen zu den Kursen gibt es auf der städtischen Internetseite. Anmeldeformulare können telefonisch unter 02104 980-411 (Jessica Schwarz) und 980-412 (Susanne Eggern) oder per Mail unter [email protected] angefordert werden.