Aleksandra Caspar rückte über die Reserveliste in die Stadtrat. Foto: CDU
Aleksandra Caspar rückte über die Reserveliste in die Stadtrat. Foto: CDU

Mettmann. Mit Ablauf des 30. Juni endete die Mitgliedschaft als Rats- und Fraktionsmitglied von Richard Bley. Für ihn ist Aleksandra Caspar nachgerückt. 

Seit 1. Juli ist Richard Bley als Justitiar bei der Stadt Mettmann beschäftigt. Bley hat sich seit 2009 für die CDU-Fraktion Mettmann engagiert, zunächst als Sachkundiger Bürger und in der Zeit vom 17. Juni 2014 bis zum 30. Juni 2022 als Ratsmitglied.

„In seiner Zeit als Ratsmitglied hat er eine Vielzahl von Aufgaben und Ämtern übernommen, die mit hoher Verantwortung einhergehen“, schreibt die Mettmanner CDU. CDU-Fraktionsvorsitzender Fabian Kippenberg: „Herr Dr. Bley hat über viele Jahre hinweg die CDU-Fraktion mit seinem Wissen bereichert. Die rund dreijährige Übernahme des Fraktionsvorsitzes sowie die Funktion des Vorsitzenden des Ausschusses für Sport, Kultur und Ehrenamt zeugen von sehr hohem Verantwortungsbewusstsein. Im Namen der gesamten CDU-Fraktion bedanke ich mich bei Herrn Dr. Bley, wünsche ihm einen guten Start in seine neue berufliche Funktion und bin sicher, dass wir auch zukünftigt verrtrauensvoll miteinander zusammenarbeiten werden.“

Die Nachfolge für Richard Bley trat Aleksandra Caspar an, die über die Reserveliste der Mettmanner CDU in den Stadtrat nachgerückt ist. Beruflich ist sie als Regierungsrätin in der Landtagsverwaltung tätig, verheiratet und Mutter von vier Kindern. Caspar ist 44 Jahre alt und war bereits in der Vergangenheit zehn Jahre als Ratsmitglied tätig.

Fabian Kippenberg dazu: „Mit Aleksandra Caspar begrüßen wir ein kompetentes Fraktionsmitglied in unserer Fraktion. Wir freuen uns über ihr Mitwirken und teilen ihre Leidenschaft, sich für die gute Sache in Mettmann zu engagieren. Nach Frau Dr. Hein-Kircher und Frau Hruschka ist Frau Caspar eine weitere weibliche Nachrückerin, darüber freue ich mich besonders.“