Das Theater Nero spielt in der Kulturvilla. Foto: Theater Nero

Mettmann. Am Freitag, 14. April, und Samstag, 15. April, gastiert das Theater Nero jeweils ab 20 Uhr in der Mettmanner Kulturvilla. Auf dem Programm steht „Eine ideale Frau“ nach Oscar Wilde und Lars Lienen.

*Update*: Das Theater hat laut Kulturvilla beide Veranstaltungen kurzfristig abgesagt. „Wir sind nicht froh über diesen Schritt und bedauern die Absage sehr“, so Constanze Backes. Übet das Buchungssystem hat man die Ticketkäufe rückangewickelt. „Eventuelle Abendkassenbesucher werden wir mit einem Gläschen Prosecco trösten“, so Backes.

Schon zweimal war das Theater Nero in der Kulturvilla zu Gast: In „Zartbitter“ waren zwei Patissiers auf der Suche nach Liebe, in „Clair“ wurde eine Mörderin gesucht und gefunden. Mit „Eine ideale Frau“ begibt sich das Ensemble nun ins London der wilden zwanziger Jahre.

Im Mittelpunkt von Oscar Wildes temporeicher Komödie steht die elegante Society-Löwin Lady Charlotte Goring, die mit ihrem extravaganten Lebensstil und ihren zahlreichen Affären von sich reden macht. Diesem Familienskandal will ihr entrüsteter Vater ein Ende setzen und Charlotte ganz traditionell unter die Haube bringen.

Doch nicht nur das: Auch ihrer besten Freundin muss Charlotte zur Seite stehen: Lady Caroline Chiltern, bekannt für ihren tadellosen Charakter, steht kurz davor, als erste Frau Englands ein Ministeramt anzutreten. Doch da ist ein dunkles Geheimnis aus ihrer Vergangenheit, ein „skeleton in the cupboard“, wie es in Großbritannien so schön heißt. Plant die zwielichtige Mrs. Cheveley, Carolines Ruf zu zerstören?

Nach fünf ausverkauften Vorstellungen präsentiert das Theater Nero in großer Besetzung mit insgesamt neun DarstellerInnen das Salonstück von Oscar Wilde. Autor und „Nero“-Chef Lars Lienen passte die Komödie dem Ensemble an, so wird aus dem Salonlöwen eine Löwin, aus dem Lord eine Lady, aus dem idealen Gatten eine ideale Frau.

Karten gibt es über www.kulturvilla.com und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.