Der Verkehr wird an der Wülfrather Straße durch eine Baustellenampel geregelt. Foto: Kreis ME
Der Verkehr wird an der Wülfrather Straße durch eine Baustellenampel geregelt. Foto: Kreis ME

Mettmann. Die beiden Bushaltestellen Obenötzbach auf der Wülfrather Straße (K38) werden barrierefrei umgebaut.

Im Rahmen des Umbaus werden die Bürgersteige angepasst und Taststeine eingesetzt, damit Menschen mit Behinderung oder körperlichen Einschränkung der Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln erleichtert wird.

Der Verkehr wird während der Umbauarbeiten durch eine Ampel geregelt. Für die Bauarbeiten sind pro Bushaltestelle drei Wochen veranschlagt, sodass die Umbauarbeiten insgesamt voraussichtlich sechs Wochen dauern werden.

19 Bussteige im Kreis Mettmann, die in 2023 barrierefrei umgebaut werden, bezuschusst der VRR zu 90 Prozent. Die Fördersumme beträgt insgesamt 745.800 Euro. Auf der K38 werden voraussichtlich im Jahr 2024 die beiden Bussteige der Haltestelle Lindenheide umgebaut.