Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei/Jochen Tack
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei/Jochen Tack

Mettmann. Am Dienstag ist es am Südring in Mettmann zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem eine 81-Jährige leicht verletzt worden ist.

Gegen 14.50 Uhr fuhr ein 23-jähriger Mettmanner mit seinem Chevrolet auf dem Südring in Fahrtrichtung Burghardsheide. Vor ihm befand sich der Wagen einer 81-jährigen Mettmannerin. Als die Seniorin ihr Auto an einer roten Ampel, in Höhe des Benninghofer Wegs, abbremste und zum Stehen kam, bemerkte der 23-Jährige das zu spät.

Er versuchte noch, einen Auffahrunfall zu verhindern und wich nach links aus – die Kollision mit dem Golf der 81-Jährigen war jedoch unvermeidbar. Er stieß mit seiner rechten Front gegen das Heck des Wagens der Seniorin. Die Mettmannerin wurde bei dem Aufprall leicht verletzt und von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht.

Die beiden Autos wurden abgeschleppt, die Unfallstelle zeitweise gesperrt. Der geschätzte Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf 16.000 Euro.