Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Mettmann. Am Dienstagmorgen hat sich an der Weimarer Straße eine Verkehrsunfallflucht ereignet.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Vorfall in der Zeit zwischen 8.30 und 10.45 Uhr. In diesem Zeitraum parkte ein blauer BMW 320CI, mit amtlichen Kennzeichen aus dem Zulassungsbereich Kaiserslautern (KL-), am Fahrbahnrand der Weimarer Straße, in Höhe des Hauses Nr. 7.

Das BMW-Coupé wurde von einem bislang noch unbekannten anderen Fahrzeug im Heckbereich angefahren und beschädigt. Obwohl dabei allein am BMW ein von der Polizei geschätzter Sachschaden in Höhe von mindestens 700 Euro entstand, entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 982-6250, jederzeit entgegen.