Ein Auto steht in Flammen. Foto: FW Sprockhövel
Ein Auto steht in Flammen. Foto: FW Sprockhövel

Sprockhövel. Am Karsamstag ist die Feuerwehr gegen 18.40 Uhr auf die A43 gerufen worden, weil ein Auto in Flammen stand.

Kurz vor der Abfahrt zur A46 brannte ein Fahrzeug, wie die Feuerwehr berichtet. Die Einsatzkräfte konnten den Brand löschen, mussten dann allerdings noch eine etwa 40 Meter lange Ölspur beseitigen. Der Einsatz vor Ort dauert letztlich bis etwa 20.05 Uhr.

Gegen 23.30 Uhr rückte die Feuerwehr ein weiteres Mal aus einem ähnlichen Grund aus. „Auf dem Parkplatz des Schulhofes an der Dresdner Straße sollte eine Batterie eines Kraftfahrzeuges rauchen und zischen“, hieß es. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle hatte der Eigentümer die Batterie bereits aus dem Wagen entfernt. Die Feuerwehr kühlte die Batterie mit Wasser und kontrollierte das Fahrzeug mit einer Wärmebildkamera. Einsatzende war bei diesem Einsatz gegen Mitternacht Uhr.