Leiter der Filiale Thomas Kersting und die beiden Vorstandsmitglieder Dr. Michael Meyer und Michael Röttgen freuen sich über den neuen Look der Stadtsparkasse. Foto: Sparkasse/Bernd Obermann
Leiter der Filiale Thomas Kersting und die beiden Vorstandsmitglieder Dr. Michael Meyer und Michael Röttgen freuen sich über den neuen Look der Stadtsparkasse. Foto: Sparkasse/Bernd Obermann .

Düsseldorf. Ein Ticket ziehen, bei einem Kaffee in der modernen Lounge warten, und schließlich mit dem Berater sein Anliegen klären. Das ist aber nur eine Möglichkeit, die die Kunden mittwochs und freitagsvormittags am Oberbilker Markt in Anspruch nehmen können.

An den anderen Tagen führt der Weg direkt in die Video-Beratungsbox ELSA, wo ihnen live dazugeschaltete Sparkassenberater schnell und unkompliziert bei Serviceanliegen wie Kartenneubestellungen oder der Einrichtung des Online-Banking weiterhelfen.

In jedem Fall setzt die Filiale mit ihrem urbanen Design neue Akzente für das gesamte Filialnetz. Ein Highlight ist zweifellos die farbenfrohe, handgemalte Wand des Illustrators Moritz Blumentritt, die spielerisch Elemente aus der natürlichen Umgebung aufgreift.

Bei der offiziellen Wiedereröffnung am 29. Januar 2024 betonte Privatkundenvorstand
Dr. Michael Meyer, wie zufrieden er mit dem Ergebnis nach 14 Wochen des Umbaus ist.
„Wir wollten das Design, aber auch die Prozesse innerhalb der Filiale, auf ein neues Level
heben und haben genau dafür 1,5 Millionen Euro investiert.“ Nun soll es in Lörick nach
demselben Vorbild weitergehen.

Dass die Stadtsparkasse beim Filialdesign innovative Wege gegangen ist, bestätigt auch das Architektenteam rund um Heiner Kolde von „bkp“, die ihren Kunden immer „eine mutige und eine weniger mutige“ Variante anbieten. Dabei habe die Stadtsparkasse Düsseldorf mit ihrer sehr offenen Gestaltung und dem Industrial Look bis hin zu den Decken, ein klares Zeichen für eine neue Ära gesetzt.