Bei Wittlaer wurde die Gewässerverunreinigung gefunden. Foto: Polizei
Bei Wittlaer wurde die Gewässerverunreinigung gefunden. Foto: Polizei

Duisburg/Düsseldorf. Die Wasserschutzpolizei ermittelt nach dem Fund eines Ölteppichs auf dem Rhein bei Düsseldorf-Wittlaer. 

Am Samstag gegen 9.30 Uhr meldete ein Zeuge der Wasserschutzpolizeiwache Düsseldorf die Gewässerverunreinigung auf dem Rhein. Das teilt die Behörde mit.

Die Verunreinigung habe sich auf einer Länge von zwölf Kilometern bei einer Breite von bis zu 150 Metern erstreckt und sei bereits stark zerfahren gewesen. Die Polizei vermutet, es handele sich um Reste eines Mineralölproduktes.

Ein Verursacher konnte vor Ort nicht festgestellt werden. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.