Ein Bus und eine Straßenbahn im Depot der Rheinbahn. Foto: Rheinbahn
Ein Bus und eine Straßenbahn im Depot der Rheinbahn. Foto: Rheinbahn/Archiv

Düsseldorf. Die Busse und Bahnen fahren in der letzten Nacht des Jahres häufiger und durchgängig. Darauf weist die Rheinbahn hin.

Anzeige

Damit an Silvester alle den eigenen „Schlitten“ stehen lassen und auch Sekt statt Selters trinken können, verstärkt die Rheinbahn ihren Fahrplan. Viele Busse und Bahnen im gesamten Netz sind länger und häufiger unterwegs. Die Nachtexpress-Linien fahren im 30-Minuten-Takt durch bis morgens gegen 5 Uhr.

Am Samstag, 31. Dezember, gilt tagsüber der Samstagsfahrplan. Die Straßenbahnen und Stadtbahnen fahren bis 1.30 Uhr im unveränderten Samstagstakt. Ab 21 Uhr gilt auf vielen Buslinien bis 5 Uhr, ab 1.30 Uhr auf vielen Stadtbahnlinien bis 4.30 ein spezieller Silvester-Fahrplan. Die Betriebspause (sonst zwischen 2 und 4 Uhr) entfällt.

Für Verbindungen zu später Stunde sorgt der Nachtexpress: Die Buslinien NE1 bis NE8 bis 5 Uhr sowie die Stadtbahnlinien U71, U72, U74/U76 (kombinierte Linie bis zur Haltestelle „Düsseldorf, Holthausen“) und U75 fahren ab 1.30 bis gegen 4.30 Uhr im 30-Minuten-Takt. Die Stadtbahnlinie U79 fährt alle 30 Minuten nach Wittlaer und alle 60 Minuten nach Duisburg-Duissern.

Daran schließt sich am Sonntag, 1. Januar 2023, ab 5 Uhr nahtlos der Sonntagsfahrplan an. Die Linie U79 endet in Richtung Duisburg bis etwa 7.30 Uhr bereits in Wittlaer.