Angesichts mehrerer Traktorenkonvois rechnet die Polizei mit Verkehrsstörungen. Foto: Volkmann
Angesichts mehrerer Traktorenkonvois rechnet die Polizei mit Verkehrsstörungen. Foto: Volkmann/Archiv

Düsseldorf. Im Großraum Düsseldorfer demonstrieren Landwirte gegen die Pläne der Bundesregierung. Mehrere Hundert Fahrzeuge sind laut Polizei im Stadtgebiet unterwegs.

„Die angekündigten Demonstrationsfahrten der Landwirte beeinträchtigen gegenwärtig das Verkehrsgeschehen in der Landeshauptstadt“, informiert die Düsseldorfer Polizei. Seit den frühen Morgenstunden komme es zu Verkehrsstörungen auf den Einfallstraßen und Pendlerstrecken aus dem Düsseldorfer Norden in die Landeshauptstadt. Der Schwerpunkt liegt laut Behörde im Nordosten des Stadtgebietes.

Die Versammlungsleiter hatten kurzfristig Änderungen in den Demonstrationsrouten bei der Polizei angezeigt. „Der Großteil der Versammlungen wird nun nicht das Stadtgebiet in Richtung Köln verlassen, sondern auf innerstädtischen Straßen durch Düsseldorf fahren“, so der Hinweis. Der Polizei zufolge muss bis in die frühen Abendstunden immer wieder mit Verkehrsstörungen gerechnet werden.

„Die Düsseldorfer Polizei bittet darum, die geplanten Aktionen bei der persönlichen Planung zu berücksichtigen und den Verkehrsfunk, auch der örtlichen Radiosender, zu verfolgen“, hieß es.