Der Baldeneysee in Essen. Foto: pixabay
Der Baldeneysee in Essen. Foto: pixabay

Essen. Wie die Stadt Essen mitteilt, werden Bereich rund um den Baldeneysee am Wochenende gesperrt. So will man den erwarteten Besucherandrang entzerren.

Am heutigen Samstag, 29. Mai, und am Sonntag, 30. Mai, werden einige Bereiche rund um den Baldeneysee ab 11 Uhr gesperrt und durch Ordnungspersonal besetzt. Das teilt die Essener Stadtverwaltung mit, die ein hohes Besucheraufkommen erwartet.

Von den Sperrungen betroffen sind die Zufahrt zur Freiherr-vom-Stein-Straße/ Ecke Lerchenstraße sobald alle gekennzeichneten Parkplätze belegt sind. So wird auch mit dem Parkplatz Regattastrecke und den entsprechenden Zufahrten verfahren.

Zudem werden die Anfahrt zum Motoradtreff „Haus Scheppen“ und der Parkplatz an der Lanfermannfähre/ Zeche Carl Funke gesperrt. Frei bleiben lediglich die Feuerwehrzufahrten.

„Dies soll helfen, die Situation vor Ort zu entzerren, sodass die geltenden Coronaschutzmaßnahmen weiterhin eingehalten werden können“, so die Stadt Essen. Seit heute gelten zwar auch in Essen weitere Lockerungen, die Maskenpflicht sowie die Abstandsregeln seien jedoch weiterhin zu beachten, so der Hinweise der Stadt.

Ergänzend werden die Kontrollen rund um den Baldeneysee durch das Ordnungsamt der Stadt Essen verstärkt. Auch die Parkraumüberwachung der Stadt wird vor Ort sein und je nach Situation erforderliche Maßnahmen treffen, um die Verkehrssicherheit aufrecht zu erhalten.