Muffelwild im Gehege Heissiwald in Essen. Foto: Hanne Brandt
Muffelwild im Gehege Heissiwald in Essen. Foto: Hanne Brandt

Essen. Die Interessengemeinschaft „Bredeney aktiv/attraktiv“ und der Förderverein „Wildgatter“ bieten zwei öffentliche Führungen durch den Waldlehrpfad im Heissiwald am Sonntag, 9. Juli, ab 11 Uhr und am Samstag, 5. August, ab 12 Uhr an.

Unter der Überschrift „Lebensraum Wald“ erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer während des eineinhalbstündigen Rundgangs, welche Pflanzen es auf dem Weg rund um das Wildgehege zu entdecken gibt, und können sich unter fachkundiger Anleitung auch selbst auf die Spuren der tierischen Waldbewohner begeben.

Die Veranstalter raten zu wetterangepasster Kleidung und festem Schuhwerk.

Treffpunkt für den von Schule Natur geführten Rundgang ist die Rabenwiese im Heissiwald. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung unter [email protected] erforderlich.

Die Interessengemeinschaft und der Kulturverein aus Bredeney engagieren sich seit vielen Jahren für die Lebensqualität im Essener Stadtteil. Sie verfolgen ein gemeinsames Ziel: den Stadtteil mit seiner lebendigen Infrastruktur attraktiv, vielfältig und interessant zu gestalten. Der Förderverein Wildgatter wurde 1994 gegründet, um den Erhalt des Wildgeheges im Heissiwald zu sichern. Finanziert wird das Wildgehege durch die Mitgliedsbeiträge der Vereinsmitglieder und durch Spenden. Jedes Jahr zu Ostern und im Herbst werden spannende Aktivitäten rund um das Gehege angeboten.