Der Schriftzug
Der Schriftzug "Polizei" steht auf einer Uniformjacke. Foto: Volkmann/Symbolbild

Essen. Die Mordkommission ermittelt nach dem Tod einer 41-Jährigen. Der Ehemann der Frau wurde festgenommen.

Der Polizei zufolge hatte ein Jugendlicher gegen 19 Uhr einen Notruf abgesetzt und berichtet, dass sich seine Mutter verletzt in der gemeinsamen Wohnung befinden könnte.

Die Polizeibeamten verschafften sich Zutritt zu den Räumen der Wohnung an der Leither Straße. Dort fanden sie die 41-Jährige Frau mit schwersten Verletzungen. „Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb die Frau noch in der Wohnung“, teilt die Polizei mit. Vor Ort hätten sich Hinweise auf einen 47-jährigen Tatverdächtigen, bei dem es sich um den Ehemann der verstorbenen Frau handelt, ergeben. Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem flüchtigen Verdächtigen ein, konnte diese aber einstellen, nachdem sich der Mann via Notruf bei der Polizei in Gelsenkirchen meldete und sich durch Einsatzkräfte der Nachbarstadt widerstandslos festnehmen ließ.

Unter Leitung der Staatsanwaltschaft Essen hat die Polizei Essen eine Mordkommission eingerichtet. Die Hintergründe der Tat sowie die Todesursache sind Gegenstand der andauernden Ermittlungen.

Die Kinder der Familie werden durch Notfallseelsorger betreut und befinden sich in der Obhut von Angehörigen.