Das Aalto-Theater in Essen. Foto: TUP Essen/Thomas Schwörer
Das Aalto-Theater in Essen. Foto: TUP Essen/Thomas Schwörer

Essen. Die Essener Philharmoniker und Solisten sind im Rahmen eines Benefizkonzertes zugunsten der Großbrand-Betroffenen gemeinsam im Aalto-Theater aufgetreten. Nun steht die Spendensumme fest: 21.000 Euro.

Von den Auswirkungen des Großbrandes in einem Wohnkomplex im Essener Westviertel vor rund vier Wochen zeigte sich auch die Theater und Philharmonie Essen (TUP) erschüttert.

Um den Betroffenen schnell zu helfen, organisierte das Aalto-Theater unter der Schirmherrschaft des Essener Oberbürgermeisters Thomas Kufen innerhalb kurzer Zeit ein Benefizkonzert, das schnell ausverkauft war.

Der Aufwand hat sich gelohnt: Die Ticketeinnahmen sowie weiteren Spenden erbrachten eine Summe von rund 21.000 Euro. Die TUP freut sich, den Betrag an den Caritasverband für die Stadt Essen übergeben zu können. Von dort aus erfolgt die weitere Zuteilung an die betroffenen Menschen.

In dem Konzert präsentierten die Essener Philharmoniker sowie Sänger des Musiktheater-Ensembles und Gäste vor einem begeisterten Publikum ein hochkarätiges Programm mit vielen Höhepunkten aus der Welt der Oper und des Balletts.