Bärenbotschafter Hope bei einer einer Musicalvorführung. Foto: Starlight Express/Löwenzahn Bochum
Bärenbotschafter Hope bei einer einer Musicalvorführung. Foto: Starlight Express/Löwenzahn Bochum

Bochum. In Bochum seit 25 Jahren fest verwurzelt, im ganzen Land bekannt: Das Musical Starlight Express strahlt weit über das Ruhrgebiet hinaus. Auch zum Tag der offenen Tür im Sommer kamen Menschen aus ganz Deutschland.

An diesem Tag hatte sich das Team von Starlight Express an die Seite der Deutschen Kinderhospiz Dienste gestellt und Spenden gesammelt. Insgesamt 15.000 Euro kamen dabei zusammen, die jetzt symbolisch überreicht wurden.

5.000 Euro sollen für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn Bochum verwendet werden, der sich wie die Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienste Löwenzahn in Dortmund, Frankfurt, Regensburg und Schwerin unter dem Dach der Deutschen Kinderhospiz Dienste (DKD) für Familien einsetzt, in denen Kinder mit lebensverkürzenden Erkrankungen leben.

Das Geld war über die Tageseinnahmen am Tag der offenen Tür im August dieses Jahres gesammelt worden, außerdem über Spendenboxen im Foyer des Musicaltheaters im Verlauf der zweiten Jahreshälfte. Starlight-Express-Darsteller Luca Maus, der im Musical die Rolle von Rusty, der Dampflok, verkörpert, überreichte den symbolischen Spendenscheck jetzt an Matthias Ewering und Malte Schmidt aus dem DKD- und Löwenzahn-Fundraising-Team sowie an Teddybär Hope. Der Bärenbotschafter der DKD erlebte die energiegeladene Starlight-Express-Show zum ersten Mal.