Die Schwebebahn in Wuppertal. Foto: pixabay/symbolbild
Die Schwebebahn in Wuppertal. Foto: pixabay/symbolbild

Wuppertal. Am Morgen gegen 7.30 Uhr ist ein 53-Jähriger in der Schwebebahn unliebsam aufgefallen. Er hatte einen Mann mit einem Messer bedroht.

Der 53-Jährige habe einen bislang Unbekannten in der Schwebebahn angeschrien und dabei ein Messer bedrohlich in der Hand gehalten, berichtet die Wuppertaler Polizei zu dem Vorfall. An der Haltestelle Landgericht habe er die Bahn verlassen. Dann sei er von dort ohne sein bedrohliches Verhalten fortzusetzen ins Haus der Integration gegangen.

Polizisten nahmen ihn widerstandslos fest. „Bisherige Erkenntnisse deuten darauf hin, dass er unter einer psychischen Erkrankung leidet“, hieß es Nach einer ersten Überprüfung sei er auf Weisung des Ordnungsamtes in einer Einrichtung für psychisch Erkrankte untergebracht worden.