Das Rathaus der Stadt Ratingen. Foto: Stadt Ratingen
Das Rathaus der Stadt Ratingen. Foto: Stadt Ratingen/Archiv

Ratingen. Vor 60 Jahren schlossen die Stadt Le Quesnoy in Nordfrankreich und die damals noch unabhängige Gemeinde Hösel eine Städtepartnerschaft.

1975 wurden die vier Angerlandgemeinden Lintorf, Breitscheid, Eggerscheidt und Hösel im Zuge der großen kommunalen Neugliederung mit Ratingen vereinigt, und die neue Stadt Ratingen setzte die Partnerschaft mit Le Quesnoy fort. Aus Anlass des 60-jährigen Jubiläums besucht eine Delegation aus Le Quesnoy am Wochenende Ratingen. Die lebendige Partnerschaft wird dabei feierlich bekräftigt.

Die eigentliche Geburtsstunde der Partnerschaft liegt im Jahr 1963. Wegen des Termins für das traditionelle Neujahrskonzert der städtischen Musikschule Ratingen finden die Jubiläumsfeierlichkeiten ein wenig zeitversetzt statt. Denn die „Harmonie Municipale Le Quesnoy“ ist Partner-Ensemble der Musikschule bei diesem Konzert, das am Sonntag, 21. Januar, 15 Uhr in der Ahi-Halle, Kaiserswerther Straße 81, stattfindet. Der Eintritt ist frei.

Mit dem 35-köpfigen Blasorchester reist eine größere offizielle Delegation mit Bürgermeisterin Marie-Sophie Lesne an der Spitze nach Ratingen. Im Rahmen eines kleinen Festaktes am Samstag, 20. Januar, 18 Uhr im Ferdinand-Trimborn-Saal an der Poststraße 23 werden Bürgermeister Klaus Pesch und seine französische Amtskollegin Urkunden zur Bekräftigung der Partnerschaft unterschreiben. Die „Harmonie Municipale“ wird unter der Leitung des Ratinger Musikschulleiters Paul Sevenich die Nationalhymnen spielen. Und natürlich werden die beiden Stadtoberhäupter kurze Ansprachen halten, um die 60-jährige Partnerschaft zu würdigen.

Die Städtefreundschaft zwischen Hösel und Le Quesnoy war vor der kommunalen Neugliederung ausgesprochen lebendig. Und sie blieb es danach, weitete sich sogar aus. Es gab einen regen Austausch zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Schulen und Organisationen aus Le Quesnoy und ganz Ratingen sowie natürlich auch auf offizieller Ebene. Nach der Pandemie-bedingten Pause nahm die Partnerschaft wieder deutlich Fahrt auf. Im Herbst 2022 besuchte Bürgermeister Klaus Pesch mit einer großen Gruppe der Ratinger Jonges Le Quesnoy. Seitdem haben mehrfach Vertreterinnen und Vertreter des Comité d’Echanges Internationaux aus Le Quesnoy mit seiner Vorsitzenden Marie-Christine Depelsenaire Ratingen zu unterschiedlichen Anlässen Ratingen besucht, zum Beispiel zum Bauernmarkt, bei dem eine Landwirtschaftsschule und eine Käserei aus Le Quesnoy Käsespezialitäten des französischen Nordens anboten.

Zweiter Teil des aktuellen Besuchs ist das gemeinsame Konzert am Sonntagnachmittag. Dabei spielt die „Hamonie Municipale“ unter der Leitung von Jean Claude Lequeux Werke für Symphonisches Blasorchester, etwa die „Black Forest Overture“ von Michael Sweeney und „Ross Roy“ von Jacob de Haan. Von Ratinger Seite spielen das Bläser-Vororchester und das Blasorchester der Musikschule.