Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolfoto
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolfoto

Ratingen. Am Freitagnachmittag ist eine 88-Jährige von Unbekannten durch einen Schockanruf um Schmuck von geringem vierstelligem Wert gebracht worden.

„Gegen 15.45 Uhr erhielt eine 88-jährige Ratingerin einen schockierenden Anruf: Ein Mann, der sich als Polizist vorstellte, gab vor, dass die Tochter der Seniorin einen Unfall verursacht habe und ihr nun die sofortige Inhaftierung drohe“, berichtet die Polizei. Gegen die Zahlung einer Kaution könne die Ratingerin eine sofortige Inhaftierung der Tochter abwenden.

Die Seniorin sicherte eine Übergabe ihres Schmucks vor der Haustür zu.

Kurze Zeit später sei ein circa 160 bis 170 cm großer Mann an ihrer Wohnung aufgetaucht,  der den in einem Stoffbeutel abgelegten Schmuck von geringem vierstelligem Wert entgegennahm. Anschließend entfernte sich der Abholer mitsamt der Tatbeute in unbekannte Richtung.

Erst später fiel der Betrug auf und die 88-Jährige alarmierte die Polizei. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein und die Kriminalpolizei übernahm die weitere Bearbeitung.