Das Rathaus der Stadt Ratingen. Foto: Stadt Ratingen
Das Rathaus der Stadt Ratingen. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. In der kommenden Woche sind vier Gremiensitzungen terminiert. Los geht es am Montag, 10. Juni, mit dem Bezirksausschuss Ratingen West, der um 16 Uhr im Ratssaal im Rathaus, Minoritenstraße 2-6, tagt.

Es geht unter anderem um den Bau von zwei neuen Kindertagesstätten an der Gothaer Straße und der Bahnhofstraße und um den städtebaulichen Siegerentwurf des mehrstufigen Dialogverfahrens „Quartiersentwicklung Ratingen, Am Sandbach“.

Der Bezirksausschuss Ratingen Mitte tritt am Dienstag, 11. Juni, um 17 Uhr im Ratssaal zusammen und diskutiert über verschiedene Fraktionsanträge, die sich zum Beispiel mit den Absperrungen um die Wallhöfe, mit der Errichtung einer „weißen Packstation“ oder mit einer Durchfahrtsbeschränkung der Minoritenstraße in Höhe des Kreuzungsbereiches Pestalozzistraße/Philippstraße befassen.

Gleich zwei Ausschüsse tagen am Mittwoch, 12. Juni. Im Jugendhilfeausschuss (Rathaus-Ratssaal) stehen ab 16 Uhr Themen wie das Anmeldeverfahren für das Kitajahr 2024/2025 oder die Bedarfsplanung für die Kinderbetreuung in den Jahren 2024/2025 bis 2026/2027 auf der Tagesordnung. Am gleichen Tag geht es im Bezirksausschuss Ratingen Hösel/Eggerscheidt (17 Uhr, Aula der Wilhelm-Busch-Schule, Bismarckstraße 16) unter anderem um den Sachstand zur geplanten Energieversorgung in Eggerscheidt und um eine Sondersitzung zum Thema S6-Baustelle mit Sachverständigen der DB InfraGO AG, Tochterunternehmen der Deutschen Bahn.

Die gesamte Tagesordnung zur jeweiligen Sitzung kann im Internet im Ratsinformations-system und im Schaukasten an der Minoritenstraße 3a (Tordurchfahrt zwischen den Gebäuden 3 und 3 a) eingesehen werden.