Das Rathaus der Stadt Ratingen. Foto: Stadt Ratingen
Das Rathaus der Stadt Ratingen. Foto: Stadt Ratingen/Archiv

Ratingen. Aufgrund der Lockerungen im Reiseverkehr ist die Nachfrage nach Terminen im Bürgerbüro momentan außergewöhnlich hoch. Daher bietet das Bürgerbüro jetzt neben seinen normalen Öffnungszeiten einen Sonderservice an.

An vier Nachmittagen öffnet das Bürgerbüro zusätzlich, und zwar ausschließlich für die Beantragung von Personalausweisen und Reisepässen.

Die Reisebedingungen in den Ferien waren bis vor kurzem unklar. Jetzt haben sich jedoch kurzfristig weit reichende Möglichkeiten ergeben, die viele Bürgerinnen und Bürger nutzen wollen. „Leider schauen aber viele erst jetzt in ihre Ausweisdokumente und bemerken, dass diese bereits abgelaufen sind oder in Kürze ablaufen“, so die Stadtverwaltung. Das führte zu einer extremen Terminnachfrage im Bürgerbüro, die kurzfristig in den normalen Öffnungszeiten nicht bewältigt werden könne.

Daher hat die Verwaltung die einmalige Sonderaktion an zwei Mittwoch- und zwei Freitagnachmittagen initiiert, an denen das Bürgerbüro normalerweise nicht geöffnet hat. Am 23., 25. und 30. Juni sowie am 2. Juli können für die Zeit von 13 bis 16 Uhr Termine vereinbart werden, um Personalausweise, Reisepässe und Kinderreisepässe zu beantragen.

Diese Sondertermine kann man ab Donnerstag, 17. Juni, ausschließlich telefonisch vereinbaren, und zwar  unter den Telefonnummern 02102 5503262 oder -1060. Die Leitungen sind jeweils von 8 bis 12 Uhr besetzt.

Weiterhin kann man aber auch für Ausweisdokumente Online-Termine über www.ratingen.de für die normalen Öffnungszeiten vereinbaren, wenn die Zeit nicht so drängt. Und auch bei diesem Service gibt es die Chance, einen schnellen Termin zu ergattern. Denn jeden Morgen um 8 Uhr (außer samstags) werden abhängig von den Kapazitäten weitere Termine freigeschaltet, die über die Online-Terminvergabe gebucht werden können. Es lohnt sich also, frühzeitig dort nachzuschauen, ob noch ein Besuch am gleichen Tag möglich ist.