Bei der Führung geht es um den großbürgerlichen Haushalt um das Jahr 1800. Foto: LVR-Industriemuseum/Juergen Hoffmann
Bei der Führung geht es um den großbürgerlichen Haushalt um das Jahr 1800. Foto: LVR-Industriemuseum/Juergen Hoffmann

Ratingen. Zu einer Führung rund um den großbürgerlichen Haushalt um 1800 lädt das LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford in Ratingen am Sonntag, 25. Februar, von 14 bis 15.30 Uhr ein.

„Das Düppen Butter ist wegen der Hitze geschmolzen…“ – das kann passieren. Erst recht, wenn die Butter mitten im Sommer des Jahres 1817 auf einem Rheinschiff unterwegs ist. Sophie Brügelmann war mit der Qualität der Butter trotzdem zufrieden.

Die Schwiegertochter des Firmengründers Johann Gottfried Brügelmann führte nicht nur seit dem Tod ihres Mannes gemeinsam mit ihrem Schwager die Geschäfte in der Textilfabrik. Sie verantworte gleichzeitig den Haushalt im Herrenhaus Cromford, einen eigenen komplexen Bereich: Vieles musste koordiniert und abgestimmt werden, Arbeiten an das Dienstpersonal verteilt und auch kontrolliert werden. Dies betraf nicht nur die Pflege und Instandhaltung des Hauses und der Außenanlagen, auch Waren und Güter für den täglichen Bedarf mussten beschafft werden und die weitere Verarbeitung und Konservierung der Speisen galt es zu organisieren.

Bei einer Führung durch die Ausstellung im Herrenhaus wird anhand ausgewählter Objekte in den großbürgerlichen Haushalt um 1800 eingeführt und das Thema anschließend in gemütlicher Runde vertieft. Dabei werden Ausschnitte aus Sophie Brügelmanns Briefkopierbuch zur ihrer Haushaltsführung vorgelesen – Interessantes, Bemerkenswertes und Manches zum Schmunzeln.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Plätze sind allerdings auf 20 begrenzt. Tickets sind vorab buchbar unter: www.shop.industriemuseum.lvr.de.