Kels), Michael Hammen (Betriebsratsvorsitzender DKV Mobility) im Edeka-Markt an der Oststraße. Foto: privat
: Natalie Rebs (Vorstandsvorsitzende SkF Ratingen), Felix Kels (Geschäftsführer Edeka Kels), Michael Hammen (Betriebsratsvorsitzender DKV Mobility) im Edeka-Markt an der Oststraße. Foto: privat

Ratingen. Eine Gemeinschaftsaktion ist in Ratingen zum zweiten Mal umgesetzt worden. Wie bereits im vergangenen Jahr hat der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) dieser Tage Spenden für seine Klienten in Empfang nehmen können.

Die Belegschaft der DKV Mobility Group spendete im Rahmen einer durch den Betriebsrat initiierten Weihnachtsaktion für den Ratinger Sozialdienst. Edeka Kels stockte den Betrag auf und erstellte Einkaufsgutscheine für die Klienten des Sozialdienstes.

„Es ist eine ganz besondere Aktion, dass die Mitarbeiter von DKV Mobility persönlich für
bedürftige Ratinger spenden“, freute sich Natalie Rebs, Vorstandsvorsitzende des SkF. Es
kamen annähernd 1.200 Euro zusammen. Die Firma Kels, die sich in direkter Nachbarschaft
befindet, stockte diese Summe großzügig auf 2.000 Euro auf. Dem SkF wurden für den Betrag Gutscheine zur Verfügung gestellt, die an die Klienten der Wohnungslosenhilfe ausgegeben werden